Auf ein Wort ...

In diesem entscheidenden erdgeschichtlichen und menschlichen Zeitalter, spielen unabhängige Personen und Gruppen ganz bewusst mit dem Gedanken an eine neue und gemeinschaftliche Zeit. Dabei bitten sie um Respekt für ein Leben ohne Trennungen in Rassen, soziale Stände, Religionen oder Hautfarben.

Ich glaube dass das die wichtigen Grundlagen für eine neue Übereinkunft sind, die sich in der menschlichen Gemeinschaft einstellen sollte. Die Teilnahme an dieser Herausforderung geschieht aus völlig freien Stücken. Der Frieden wird auf stille Weise an vielen Orten des Planeten gesät. Das kommende Abenteuer erfordert eine demütigere und beherztere Spezies. Menschen die bereit sind angstfrei und im Gleichgewicht den Weg durch dieses „apokalyptische“ Zeitalter zu beschreiten.

Der Frieden ist auf diesem Planeten, und in einem selbst, nur als Ergebnis der ehrlichen persönlichen Arbeit möglich. Dann, und nur dann, können wir sagen, dass wir das Ziel erreicht haben und unsere Aufgabe erschöpfend erfüllt ist.